Leuchtende Augen bei Knöpfle in der Brüh – eine wuchtige Schwenninger Spezialität

Die meisten bekommen in meiner Heimat Schwenningen leuchtende Augen wenn sie hören es gibt Knöpfle in der Brüh, oder wie es der Schwenninger ausspricht „Knepfle i de Briah“. Dabei handelt es sich um ein lokales Winteressen, dass aus einer kräftigen Rinderbrühe mit Teigwaren besteht und mit weiteren Komponenten wie Kartroffel(Erdäpfel)brei, Sauerkraut (Kruut) und Speck gegessen…

Oktoberfest vom Grill: bayrisches Grillmenue – Schweinebraten, Brezenknödel

Pünktlich zum Oktoberfest das bayrischen Grillmenue mit Schweinebraten, Brezenknödel und Speckböhnchen vom Grill. Aufgabenstellung und Herausforderung war alles vom Grill zu zaubern und dieses Menue kam dabei raus. Viel Spaß beim Nachkochen – zur Grillzeit darf ruhig 1,5 h für 1 kg Fleisch gerechnet werden – also die guten Grillbriketts die lange durchhalten nicht vergessen!…

Jetzt gibt`s aber Saures! Eigene Saure Gurken im Glas

Eine gute Essiggurke gehört zu jedem rechten Vesper. Auf dem Markt sind sie gerade in allen Größen zu finden von turbo winzig bis mega groß. Wenn man sich für die passende Größe entschieden hat ist diese selbsteingemachte Version ein ganz besonderes Geschmackserlebnis, dass sich nach Gusto in vielen ganz einfach Varianten verändern lässt. Probiert es…

Holler-Topfen Mousse: Festtag für Schleckermäuler

Diese locker leichte Creme kombiniert die Luftigkeit der Creme mit dem leichten, süßen schwingenden Duft des Holunders. Zutaten: 200 g Dinkelkekse 4 Blatt Gelatine 1/4 l Schlagsahne 250 g Quark 1/8 l Joghurt 2 EL Vanillezucker Zitronenabrieb 80 g Zucker 100 ml Holunderblüten-Sirup 1 EL Zitronensaft Zubereitung: Gelatine im kalten Wasser einweichen. Quark, Joghurt, Zitronenschale,…

Den süssen Blütenduft einfangen: Holunderblüten-Likör

Mit dem Holunder-Sirup ist es so eine Sache, trotz abkochen und kühlen gelingt es mir den nicht länger als ein paar Wochen auf Vorrat zu haben. Somit fang ich mir den süssen Hollerblütenduft mit dem folgenden Likör ein und von der Menge gibt es einen ordentlichen Vorrat fürs ganze Jahr. Wichtige Tipps zum Holunder sammeln…

Holundersirup – so schmeckt der Sommer

Im Mai und Juni kann ich es kaum erwarten – patroulliere fast täglich die üblichen Stellen um zu sehen wie weit die Holunderblüten sind, um ja den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen. Denn diese sind Ausgangsmaterial für einen absolut köstlichen Sirup, der den Übergang vom Frühjahr zum Sommer jedes Jahr markiert. Dieser Sirup eignet sich…

Hollah – da ist der Holunder!

Ein verführerrischer, süßer Duft liegt in der Luft seit Tagen und ich kann es seit Wochen kaum erwarten, die ersten Hollunderblüten zu ernten. Schon die Kelten kannten den Holunder als heiligen Baum der im Winter „tot“ war und jedes Frühjahr zu neuem Leben erwachte. Die Friesen zum Beispiel bestatteten ihre Toten unter dem Holunder nahe…