Fruchtige Geburtstagsgrüße vom Schwarzwald in die Palz: Erötendes Erdbeer-Rosmarin-Mädchen mit Crunch

Zum Vierjährigen des Kochblogs von Eva Wagner – evchenkocht.de – wollt ich natürlich auf diesem Weg auch noch ein kleines Rezept in die Pfalz senden! Evchen lernte ich beim Regionalen Vorentscheid vom Cooking Star in Reutlingen kennen und lese ihre rafinierten Rezepte und Geschichten dazu sehr gerne.

Und hier ist dann mein Geburtstagsgeschenk – herzlichen Glückwunsch Eva – alles Gute Evchen kocht:

Erdbeerliebe

Das erötende Mädchen ist ein klassisches Dessert der 60 er Jahre, dieses erfrischende Buttermilch-Gelee habe ich mit Erdbeeren, Rosmarin und Vanillenoten neu interpretiert. Erdbeeren und Rosmarin sind zwei ziemlich spannende Weggefährten probiert es einfach mal aus.

Zutaten:

(ergibt ca. 4 Dessertschälchen zu 150-200 g)

75 g Vollkornkekse

250 ml Buttermilch

150 ml Sahne

180 g Erdbeeren

2 Esslöffel Vanillezucker

1 Vanillestange

1 Bio Zitrone

3 Blatt Gelatine

3 Stängel Rosmarin

Zubereitung:

Kekse in einem Tiefkühlbeutel zerbröseln. Die Gelatine mit kaltem Wasser einweichen. Buttermilch mit Vanillemark und 1 EL Vanillzucker, Zitronenschalenabrieb, Saft der Zitrone und dem gewaschenen, sowie pürierten Rosmarin vermengen.

In die Dessertgläschen Keksbrösel einfüllen und ein wenig Brösel zurück behalten. Erdbeeren waschen, schneiden und mit 1 EL Vanillezucker pürieren. Die Sahne schlagen. Erdbeerpüree in die Buttermilchmasse einrühren und noch ein wenig zurück behalten. Die Gelatine ausdrücken und mit 2 EL kochendem Wasser auflösen. Die heisse Gelatinemasse unter Temparaturangleichen in die Buttermilchmasse, dann die Sahne unterheben und anschliessend die Masse in die Schälchen abfüllen. Ca. 2 h kalt stellen und zum servieren fertigstellen mit einem Erdbeerklecks und Keksbrösel.

#Erdbeerliebe #evchenkocht

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. evchenkocht sagt:

    Hallo lieber Uwe,
    vielen lieben Dank für dein schönes Dessert! Das könnte ich jetzt sofort haben!!! Freut mich sehr, dass du bei meinem Blogevent mit deinem Rezept dabei bist! Und an unseren Wettbewerb kann ich mich natürlich auch noch erinnern. War sehr schön, dass wir uns dort kennengelernt haben – deine tolle Sauce zum Kaninchen ist mir noch gut in Erinnerung!
    Liebe Grüße,
    Eva

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s